Aktuelles

Auf der Schützenstraße war der Teufel los

Hexen sorgten für Ministaus

Foto: Volker Jung
Viele Hexen fanden neue Besitzer

Von Volker Jung

St. Andreasberg. Nach langer Zwangspause lebte wieder der alte Brauch des Annerschbarricher Hexenzirkels auf. Am Sonntag vor Walpurgis hielten Hexen und Teufel alle Fahrzeuge an. Die teuflischen Gestalten boten den Autofahrerinnen und Autofahrern kleine, selbst gemachte Hexen- und Teufelsfiguren an. Besonders für Gäste war dies ein erstaunliches Spektakel und Handys waren für Fotos im Dauereinsatz. Die Figuren fanden reißenden Absatz. „Es sind 307 Euro zusammengekommen“, berichtet Bärbel Scheunemann, die Chefin des Hexenzirkels. Das Geld werde dem “gedeckten Tisch“ aus Braunlage, der Nachfolgeorganisation der Tafel, gespendet. Der Rest diene dem Verein für Schminke und Hexenkleidung. Seit mehreren Tagen ist die Stadt mit bunten, lebensgroßen Hexen geschmückt und alle warten bereits auf das große Programm am kommenden Wochenende, dem teuflischen Hexenspuk in und um die Walpurgisnacht. 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.